Steuerliche Entlastungen für Familien - Kinderfreibetrag und Kindergeld steigen

Im FamEntlastG sind durch die Erhöhung des Kinderfreibetrags für das „sächliche Existenzminimum“ steuerliche Vergünstigungen geplant. Die Erhöhungen sollen 2019 und 2020 erfolgen und umfassen folgende Beträge:

  • In den Jahren 2019 und 2020 erfolgt jeweils eine Erhöhung des Kinderfreibetrags für jeden Elternteil um 96 € (insgesamt für beide Eltern: 192 €).
  • Im Jahr 2019 steigt der Kinderfreibetrag für das sächliche Existenzminimum von derzeit 4.788 € (insgesamt für beide Elternteile) auf 4.980 €.
  • 2020 erfolgt dann eine weitere Erhöhung des Freibetrags auf 5.172 €.
  • Darüber hinaus kann jedes Jahr noch ein Freibetrag von 2.640 € (insgesamt für beide Elternteile) für den Betreuungs-, Erziehungs- und Ausbildungsbedarf des Kindes geltend gemacht werden. Dieser Freibetrag bleibt zunächst unverändert.

Zum 01.07.2019 soll außerdem das Kindergeld um 10 € pro Monat und Kind angehoben werden (siehe nachfolgende Tabelle). Für die Zeit ab 2020 soll die Erhöhung um 10 € pro Monat bestehen bleiben.

Kindergeldab 01.07.2019
für das erste und das zweite
Kind je
204 €
für das dritte Kind210 €
ab dem vierten Kind je235 €

 


Ob für Sie das Kindergeld oder die Geltendmachung des Kinderfreibetrags günstiger ist, wird nach Einreichung der Einkommensteuererklärung vom Finanzamt im Rahmen einer Günstigerprüfung bewertet. Gerne führen wir diese Berechnung vorab für Sie durch.


 

Mittwoch, 05. Dezember 2018
Hilfe per Telefon: Hotline Steuerberater DSG
Newsletter Steuerberatung abonnieren oder anzeigen
Kontaktformular Steuerberater: Dr. Schuhmann Gruppe
Kanzlei-Standorte der Dr. Schuhmann Gruppe finden
Familienförderung: wir beraten Sie gerne!